FF Günselsdorf
zurück

Sturmtief Hannelore

Auch die Feuerwehr Günselsdorf wurde am Montag, den 17.01.2022, zu einigen Einsätzen alarmiert.

Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 126 km/h wurden diverse Schäden bei der Bezirksalarmzentrale gemeldet.

Einsatz 1:
Bei einem Baum neben der LH154, Ortsausfahrt Günselsdorf stürzte ein großer Ast in ein Feldstück.
Da keine Gefahr für den Verkehr oder Personen bestand, war ein Eingreifen seitens der Feuerwehr nicht erforderlich.

Einsatz 2:
Ein Carport in der Peter-Rosegger Straße wurde gegen Umfallen mittels Zurrgurte gesichert.

Einsatz 3:
Ein Baum aus dem Grundstück des ehemaligen Café Löwentor ragte über die Mauer auf den angrenzenden Fahrradweg.
Die überragenden Teile wurden durch uns mittels Kettensäge abgetrennt und neben dem Fahrweg abgelegt.

Einsatz 4:
Eine Plakatwand am Parkplatz der Schlosssiedlung umgefallen.
Die Überreste wurden gesichert abgelegt.

Einsatz 5:
Der Anhänger eines Klein-LKW wurde durch den Sturm derart umgeschmissen das das Gespann quer über die ganze Landesstraße B17 zu liegen kam. Gemeinsam mit der FF Teesdorf wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Anhänger aus dem Gefahrenbereich verbracht.

Einsatz 6:
Auf der Schönauerstraße stürzte ein Ast auf die Fahrbahn.
Die Baumteile sowie diverse kleinere Äste wurden durch uns entfernt.

Einsatz 7:
Eine Whirlpool Abdeckung wurde aus einem Garten in den Werkskanal geweht und blieb bei der Wehr etwa 250m entfernt zu liegen.
Wir konnten die Abdeckung bergen und an den Besitzer zurückgeben.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Günselsdorf (8 Feuerwehrmitglieder; LF-B; HLFA-3)

Weiter Informationen finden Sie auch auf der Website des BFKDO Baden.

SB Öffentlichkeitsarbeit, oeffentlichkeitsarbeit@ffguenselsdorf.at