FF Günselsdorf
zurück

Person in Notlage

Am Mittwoch, den 18. Dezember 2019 gegen 18:11 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Günselsdorf, Blumau und Sollenau zu einem technischen Einsatz (Person in Notlage) nach Blumau-Neurißhof alarmiert.

Auf einem privaten Grundstück in Blumau-Neurißhof stürzte ein Mann bei einer Poolanlage in einen Schacht. Als er kurz nach 18 Uhr von einem Bekannten im zirka zwei Meter tiefen Schacht liegend aufgefunden wurde, verständigte dieser sofort die Einsatzkräfte.  Die Rettungsleitstelle forderte auch die Feuerwehr zur Unterstützung an.

Der in seinem Bewusstsein eingetrübte Mann musste von den Rettungskräften und der Feuerwehr aus seiner Notlage befreit werden.
Mit Hilfe einer Schaufeltrage und Rettungswanne bzw. Schleifkorbtrage gelang eine schonende, patientengerechte Rettung. Erst nachdem der Patient vom Notarzt medizinisch stabilisiert war, konnte er in ein Wiener-Unfallkrankenhaus geflogen werden.

Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar.  Auch wie lange sich der Mann bereits in dem Schacht befunden hat, war am Mittwochabend noch Gegenstand polizeilicher Erhebungen.


Eingesetzte Kräfte:
Polizei
Rotes Kreuz
Christophorus
Feuerwehr Blumau
Feuerwehr Günselsdorf (17 Feuerwehrmitglieder; LF-B, HLFA-3, TLFA-2000, KDO)

Bericht & Quelle: BFKDO-BADEN BSB-ÖA Stefan Schneider
Fotos: FF-Günselsdorf SB-ÖA Christopher Neumayer & FF-Blumau

 

Christopher Neumayer, oeffentlichkeitsarbeit@ffguenselsdorf.at