FF Günselsdorf
zurück

Atemschutzschulung

Der nächste Punkt am Ausbildungsplan war eine Schulung im Bereich Atemschutz, welche am Samstag, den 29. April 2017 abgehalten wurde.

Begonnen wurde mit einer kurzen Auffrischung des Basiswissens für den Innenangriff durch SB ATS Florian Zöchling. Danach wurde die Brandphänomene von FM Sebastian Zöchling mit einer Brandverlaufskurve näher erläutert. Im Anschuss wurde der Brandverlauf sowie die beiden gefährlichsten Brandphänomene, die Rauchgasdurchzündung und die Rauchgasexplosion, anhand von Brandmodellen vorgeführt und erklärt. Die nächste Station beschäftige sich mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Strahlrohre, dem Schlauchmanagement und der Handhabung des Hohlstrahlrohres. In der folgenden Praxis wurde das Arbeiten mit dem Hohlstrahlrohr und die Techniken für die Rauchgaskühlung geübt. Bei der Station „Türcheck und Türöffnung“ wurde speziell das Beurteilen der Tür und der Rauchgase im Raum trainiert. Im Anschluss musste das Türöffnungsprozedere von jedem Trupp absolviert werden. Anschließend wurde eine Übungsnachbesprechung durchgeführt.

Insgesamt nahmen 11 Kameraden der FF-Günselsdorf an dieser Schulung teil.

 

Christopher Neumayer, oeffentlichkeitsarbeit@ffguenselsdorf.at