FF Günselsdorf
zurück

Wohnungsbrand

In den Samstag Nachmittagsstunden des 05. Jänner 2019 wurden wir und die Feuerwehr Schönau a.d Triesting kurz nach 15 Uhr über die BAZ-Baden mittels Sirene zu einem Brandeinsatz nach Schönau/Triesting alarmiert.

Noch während der Anfahrt teilte der diensthabende Leitstellendisponent dem örtlichen Feuerwehreinsatzleiter per Funk mit, dass sich laut Notruf-Melderin eine Person im Haus befinden soll.

Am Einsatzort eingetroffen erhielt der Einsatzleiter bei der Erkundung von den anwesenden Zivilpersonen die Information, dass es sich um einen Brand in der Küche handelte. Eine 88-jährige Frau konnte jedoch zum Glück noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie gerettet werden. Durch das richtige Reagieren des Nachbarn, welcher umgehend einen Notruf absetzen lies und dem raschen Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Mittels Kleinlöschgerätschaften gelang es dem vorgehenden Atemschutztrupp, den Brand in der Küche rasch unter Kontrolle zu bringen und diesen abzulöschen. So konnte eine weitere Brandausbreitung abgewendet werden. Zeitgleich mit dem vorgehenden des Atemschutztrupps wurde von den restlichen Kräften eine Löschleitung aufgebaut. Bei der Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera konnte nach circa 20 Minuten “Brandaus” gegeben werden. Anschließend wurde das Wohnhaus mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die eingesetzten Feuerwehreinsatzkräfte konnten nach rund einer Stunde einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Quelle und Fotos: www.bfkdo-baden.com BSB-ÖA Stefan Schneider und FF-Schönau/Triesting

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Günselsdorf (17 Feuerwehrmitglieder; HLFA-3, TLFA-2000, KDO)
Feuerwehr Schönau/Triesting
Polizei

 

Christopher Neumayer, oeffentlichkeitsarbeit@ffguenselsdorf.at