FF Günselsdorf
zurück

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 wurden gegen 05:00 Uhr die Feuerwehren Günselsdorf und Oeynhausen zu einer Menschenrettung auf die LB17 x Flugfeldstraße gerufen.

Der Fahrzeuglenker war gegen ca. 05:00 Uhr auf der LB17 von Günselsdorf kommend in Richtung Oeynhausen unterwegs. Nachdem der PKW zuerst direkt in der Kreuzung einen Licht-Ampelsignal-Mast streifte, prallte dieses in Folge seitlich mit der rechten Fahrzeugseite frontal gegen einen weiteren Licht- bzw. Ampelmast im Kreuzungsbereich. Bei dem heftigen Seitenaufprall wurde der Lenker unbestimmten Grades verletzt und im total deformierten Unfallwrack eingeschlossen.

Mittels hydraulischen Rettungssatz musste von den Feuerwehreinsatzkräften die deformierte Fahrertüre geöffnet werden, um den ebenfalls alarmierten Rettungskräften Zugang zum Verletzten schaffen zu können. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Unfalllenker mittels Schaufeltrage aus dem Wrack befreit und anschließend mit dem Notarztwagen in ein Unfallspital abtransportiert.

Nach der Unfallaufnahme und Freigabe durch die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Günselsdorf konnte seitens der Feuerwehr mit den Berge- und Aufräumarbeiten begonnen werden.


Eingesetzte Kräfte:

Polizei
ASBÖ
NAW
Feuerwehr Oeynhausen
Feuerwehr Günselsdorf (12 FeuerwehrmitgliederLF-B, KDOMTF, AA)

Text: BFKDO-Baden BSB-ÖA Stefan Schneider & FF-Günselsdorf SB-ÖA Christopher Neumayer
Fotos:  FF-Günselsdorf SB-ÖA Christopher Neumayer

Christopher Neumayer, oeffentlichkeitsarbeit@ffguenselsdorf.at