FF Günselsdorf
zurück

TS

Abkürzung von TragkraftSpritze:

Die tragbaren Pumpen ( Tragkraftspritzen / TS ) besitzen einen eigenen Motor, meist einen Ottomotor in seltenen Fällen auch einen Dieselmotor. Die Leistungsgrenze dieser Pumpen steht in engem Zusammenhang mit ihrem Gewicht, das von vier Feuerwehrleuten getragen werden können soll, und zwar nicht nur auf ebenem Grund sondern auch in steileren Gebieten in den Bergen. Sie haben den Vorteil, dass sie auch entfernt vom Einsatzfahrzeug zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern verwendet werden können.

Die Kurzbezeichnung beschreibt die Leistung der Pumpe, z.B.:

TS 12/10 beutet einer Nennförderleistung von 1200 Liter Wasser pro Minute und 10 bar Förderdruck bei einer geodätischen Saughöhe von 3 Metern.