FF Günselsdorf
zurück

Sprengdienst

Aufbau und Organisation

Der Sonderdienst Sprengdienst verfügt derzeit über insgesamt 350 bis 400 Feuerwehrmitglieder. Er ist bezirksweise organisiert und daher gibt in jedem politischen Bezirk eine mit Ausnahme des Bezirkes Bruck/L. eine Sprenggruppe. Im Bezirk Wien-Umgebung gibt es zwei Sprenggruppen. Eine in Klosterneuburg und eine in Schwadorf. In der NÖ Landes-Feuerwehrschule ist ebenfalls eine Sprenggruppe vorhanden.

Ausbildung

Jedes Feuerwehrmitglied, welches sich für den Sonderdienst Sprengdienst interessiert, hält zuerst Rücksprache mit dem zuständigen Sprenggruppenkommandanten.

Aufgaben
Sprengarbeiten bei Gefahr im Verzug wie z.B. bei Hochwasser (Sprengen von Verklausungen), Sprengen von Eisstößen, sowie von einsturzgefährdeten Objekten.